Thomas Gabriel wurde in Essen geboren, wo er später katholische Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule studierte. Nach A- und Konzertexamen war er als Regionalkantor in verschiedenen deutschen Bistümern tätig, seit 1998 wirkt er als Regionalkantor im Bistum Mainz für die Dekanate Offenbach, Rodgau und Seligenstadt an der Einhard-Basilika St. Marzellinus und Petrus in Seligenstadt.

Er entfaltete eine rege Konzerttätigkeit als Organist, Cembalist und insbesondere als Pianist des „Thomas Gabriel Trios“, dessen künstlerischer Schwerpunkt in Jazz-Bearbeitungen der Musik Johann Sebastian Bachs liegt. 1985 gewann er mit seinem Trio den Kulturpreis der Stadt Essen, trat mit dieser Formation seitdem im ganzen Bundesgebiet, im Ausland und im Rahmen verschiedener Rundfunk- und Fernsehproduktionen auf. Zudem spielte er zwei CDs mit „Bach Jazz“ ein.

Thomas Gabriel veranstaltet als Beauftragter des Bistums Mainz für den Bereich des „Neuen Geistlichen Liedes“ zahlreiche „workshops“ und ist selbst vielfach als Komponist neuer geistlicher Musik hervorgetreten. Viele seiner Kompositionen wurden auf CD eingespielt, und sind direkt über die Homepage erhältlich.

Mehrere Städte verliehen Thomas Gabriel Kulturpreis, so etwa Seligenstadt und Offenbach am Main.