„Best of Classic“ auf der Klosterhofwiese

Am Sommerabend des 25. August 2019 lädt die Kammerphilharmonie Seligenstadt alle Musikliebhaber auf die Klosterhofwiese im bezaubernden Ambiente der Stiftsbasilika Seligenstadt zum dritten Picknickkonzert ein. Besonders gemütliches Flair erhält das Konzert eben durch die Zuhörer, die herzlich eingeladen sind, ihr Konzerterlebnis durch ein eigenes Picknick geschmackvoll zu verschönern. Familien mit Kindern sind besonders willkommen. Eine begrenzte Zahl an Stühlen steht vor Ort zur Verfügung. Kleinere Snacks und Getränke werden ebenfalls angeboten.

Dirigent Arndt Heyer und das sinfonische Orchester reihen sich dabei in die Riege derjenigen ein, die versuchen aus mehreren hundert Jahren Musikgeschichte eine ansprechende „Best of“-Auswahl zu treffen. Komponisten wie Beethoven, Händel, Tschaikowsky oder Dvořák dürfen in einem solchen Programm natürlich nicht fehlen. Die berühmte „Schicksalssinfonie“ oder die Sinfonie „Aus der neuen Welt“ sind sinfonische Leckerbissen mit Weltruhm. Barocke Kostbarkeiten wie die „Wassermusik“ bereichern bis heute nicht nur die Musikwelt, sondern auch Film und Fernsehen. Genauso sind es Schätze des romantischen Repertoires wie das rätselhafte „Nimrod“, die es an diesem Abend zu entdecken gilt.

Aber es wäre nicht die Kammerphilharmonie, wenn nicht die eine oder andere aparte Überraschung das Programm bereichern würde. So ist es der Kammerphilharmonie gelungen, mit Maja Helmes die stellvertretende Solo-Trompeterin des hr-Sinfonieorchesters zu gewinnen. Sie wird in Begleitung des großen Orchesters ausgewählte Trompeten-Soli spielen.

Das abwechslungsreiche Konzert steht unter der Schirmherrschaft von Mirjam Schmidt, MdL (Sprecherin für Kunst und Kultur der GRÜNEN-Fraktion im Hessischen Landtag) und wird durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst großzügig gefördert. Die Energieversorgung Offenbach (EVO) würdigt 2019 das kulturelle Engagement der Kammerphilharmonie mit einer Auszeichnung im Wettbewerb „Mit Herz & Hand für dein Projekt!“ sowie der damit verbundenen finanziellen Unterstützung. Großer Dank gilt ihnen und den weiteren Sponsoren, die auf der Website zu finden sind.

Die Karten für das Konzert, das am 25. August 2019 um 17 Uhr beginnt, sind im Vorverkauf bei der Tourist-Info Seligenstadt und und online direkt hier auf der Website für 24 Euro erhältlich. Ab der Veranstaltungswoche (ab dem 18. August 2019) beträgt der Eintrittspreis 30 Euro. Kinder bis 14 Jahre erhalten in Begleitung eines Elternteils freien Eintritt. Einlass am Konzerttag ist ab 16:15 Uhr.

Programm

– 1. Teil –


Ludwig van Beethoven
Coriolan-Ouvertüre op.62

Georg Friedrich Händel
Suite für Trompete und Orchester D-Dur HWV 341


Edward Elgar

Enigma-Variationen op.36
Nr. 8 (W.N.), 9 (Nimrod)


Peter Iljitsch Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74
2. Satz

Franz Schubert
Rosamunde op.26 D 797
Zwischenaktmusik Nr. 1

– 2. Teil –


Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67
2. Satz

Johann Nepomuk Hummel
Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur
Allegro con spirito, Andante, Rondo: Allegro
Tod in Venedig

Modest Mussorgsky
Intermezzo h-Moll „in modo classico“
Instrumentiert von N. Rimsky-Korsakov
E.T. - Der Außerirdische

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95, „Aus der neuen Welt“
4. Satz

Künstler

Maja Helmes

Maja Helmes wurde 1976 in Kopenhagen geboren. Neben Privatstudien in England und in den USA studierte sie Trompete an der Königlichen Dänischen Musikhochschule sowie an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« bei William Forman, wo sie 2004 ihr Konzertexamen absolvierte. Als Stipendiatin der Herbert-von-Karajan-Stiftung hat Maja Helmes zudem bei zahlreichen Konzerten der Berliner Philharmoniker mitgewirkt.

Nach ihrem Studium spielte sie eine Spielzeit als Solo-Trompeterin an der Deutschen Oper Berlin, bevor sie 2003 als Trompeterin ins hr-Sinfonieorchester wechselte. Neben zahlreichen solistischen Auftritten widmet sich Maja Helmes auch mit großem Interesse der Kammermusik. Mit ihrem Blechbläserquintett »Art of Brass Copenhagen« hat sie mehrere Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen. Als Solistin wurde ihr u.a. der dänische Rødovre-Musikpreis, der Erste Preis beim Wettbewerb des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft und der große dänische Jacob-Gade-Preis verliehen.

Arndt Heyer erhielt im Alter von 7 Jahren den ersten Violinunterricht von seinem Vater. Später studierte er in Würzburg, Frankfurt und Wien und nahm in dieser Zeit an zahlreichen Meisterkursen, unter anderem bei Ernst Kovacic und dem Brandis Quartett, teil. Nach Ab­schluss des Studiums wurde er 1989 Mitglied des Radio-Sinfonie-Orchesters Frankfurt. Als Solist trat Arndt Heyer unter anderem mit den Kammerorchestern in Marburg und Itzehoe, dem Bad Vilbeler Kammerorchester und dem Kurpfälzischen Kammerorchester auf.

Arndt Heyer

Neben seiner Tätigkeit als Geiger widmet sich Arndt Heyer seit vielen Jahren intensiv dem Dirigieren und der Leitung von Kammer- und Jugendorchestern. Von 1988 bis 2008 war er künstlerischer Leiter des Bad Vilbeler Kammerorchesters und ab 2000 auch Leiter des Marburger Kammerorchesters. 2014 hat Arndt Heyer die Leitung des Kammerorchesters an der TU Darmstadt übernommen. Er nahm an inter­nationalen Meisterkursen für Dirigenten teil, wo er unter anderem von Kirk Trevor, Emil Simon, sowie von Neeme Järvi und Paavo Järvi unterrichtet wurde.

Als Assistent und Gastdirigent arbeitete Arndt Heyer mit verschiedenen Jugendorchestern und leitete Konzertprojekte mit dem Studenten-Sinfonie­or­chester Marburg, der Rheinischen Orchesterakademie Mainz sowie dem Jeunesses Musicales Weltorchester, außerdem mit dem Bläserensemble „Flexibile“ und natürlich der Kammerphilharmonie Seligenstadt.

2010 gegründet, erspielte sich das junge Ensemble in kurzer Zeit einen festen Platz in der kulturellen Landschaft seiner Heimatregion Seligenstadt. Eng verbunden mit der Einhardbasilika zu Seligenstadt tritt es dort regelmäßig in viel beachteten Konzerten in Erscheinung. Überregionale Konzerttätigkeit führte das Ensemble bisher nach Frankfurt, ins gesamte Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus. In diesem Jahr wird die Kammerphilharmonie unter anderem in der Leipzig Arena zu hören sein.

Neben Projekten in der Basilika etablierte das Ensemble in den letzten Jahren das Seligenstädter Neujahrskonzert in großer sinfonischer Besetzung, das von Publikum und Presse gleichermaßen begeistert aufgenommen wird und mittlerweile zu einem kulturellen Höhepunkt der Saison zählt.

Die Kammerphilharmonie tritt unter der Leitung verschiedener Dirigenten wie Thomas Gabriel, Nicolo Sokoli, Peter Scholl oder Arndt Heyer auf. Sie zeichnet sich besonders durch die große stilistische Vielfalt, spielerisches Engagement und personelle Kontinuität aus.

Zum Programm des Ensembles gehören geistliche und weltliche Musik in Form von Chor- und reinen Orchesterwerken unterschiedlicher Epochen. Dabei reicht die Bandbreite von kammermusikalischen Besetzungen bis hin zum großen Sinfonieorchester. Im Rahmen Neuer Geistlicher Musik wird das klassische Orchester durch die Band der Kammerphilharmonie ergänzt. Ebenso gibt es durch die Spezialisierung der Musiker die Möglichkeit, im Sinne der historischen Interpretationspraxis als Barockensemble aufzutreten. Die Bläser der Kammerphilharmonie bilden auf zahlreichen Konzerten ein eigenständiges Instrumentalensemble und erweitern damit das Repertoire um ein weiteres Genre. Bisher sind von der Kammerphilharmonie Seligenstadt zwei CDs mit Werken Neuer Geistlicher Musik/Rockoratorien von Thomas Gabriel erschienen (2013/2014).

Das Orchester ist als unabhängiger Klangkörper für Konzerte deutschlandweit und international buchbar.

Karten

Eine Eintrittskarte kostet im Vorverkauf bis zur Vorwoche des Konzertes 24 Euro, ab dem 18. August 2019 und an der Abendkasse 30 Euro. Hinzu kommen gegebenenfalls Vorverkaufs- und/oder Versandgebühren. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Der begleitende Elternteil zahlt den regulären Kartenpreis.

Fragen zu den Karten oder zum Konzert beantworten wir Ihnen gerne telefonisch (Cornelia Scholz: 0162-1044755‬) sowie per E-Mail unter sommer@seligenphil.de.

Eine Online-Bestellung hat den Vorteil, dass wir Sie per E-Mail benachrichtigen können, falls sich Änderungen an den Veranstaltungsdaten ergeben. Für eine verbindliche Bestellung füllen Sie bitte das Formular unten aus.

Sofern Karten verfügbar sind, erhalten Sie anschließend eine E-Mail mit der Zahlungsaufforderung. Ab Mittwoch, den 21. August 2019, versenden wir die bezahlten Karten nicht mehr, sondern hinterlegen sie an der Abendkasse. Dort stehen sie natürlich auch nach 16:15 Uhr zur Abholung zur Verfügung.

Karten können hier online, an der Abendkasse sowie bei den nachfolgend aufgeführten Vorverkaufsstellen erworben werden. Eine telefonische Reservierung ist möglich.

Tourist-Info

Seligenstadt

Tourist-Info

Einhardhaus
Aschaffenburger Straße 1
63500 Seligenstadt
Telefon: 06182 – 87 177

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 10 – 18 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr, So. 12 – 16 Uhr

touristinfo@seligenstadt.de

Haben Sie Fragen zum Konzert, können Sie uns gerne telefonisch kontaktieren. Ansprechpartner ist Cornelia Scholz – 0162-1044755‬. Telefonische Reservierungen sind bis zum Vortag des Konzertes möglich. Zur Abholung und Bezahlung kommen Sie bitte bis spätestens um 16:15 Uhr zur Hauptkasse (an der Mühle). Danach behalten wir uns vor, die Karten anderweitig zu vergeben. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Anfahrt

Das Konzert findet bei schönem Wetter und auch bei Regen auf der Wiese des Klosterhofs statt. Sollten sich aufgrund extremer Wetterlage Änderungen ergeben, informieren wir Sie spätestens am Konzertmorgen (25. August 2019) hier auf der Website sowie auf der facebook-Seite.

Der Klosterhof ist sowohl über den Haupteingang des ehemaligen Klosters am Freihofplatz als auch über die Aschaffenburger Straße (Tor gegenüber Nr. 79) erreichbar. Informationen zu allen Parkhäusern finden Sie unter www.unser-seligenstadt.de.

Sponsoren

Finanzielle Unterstützung und persönliches Engagement tragen maßgeblich dazu bei, Projekte wie dieses auf die Beine zu stellen und mit ihnen die Region rund um Seligenstadt für ein interessiertes Publikum kulturell zu bereichern.

Bei unseren Konzerten haben uns in den letzten Monaten die folgenden Sponsoren finanziell und/oder mit Taten unterstützt. Ohne sie wäre eine große Veranstaltung wie das Neujahrskonzert nicht denkbar. Vielen Dank!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Käufern von Eintrittskarten bzw. Besuchern der Konzertveranstaltung „Klassik-Picknick“ und dem Verein Förderer der Kammerphilharmonie Seligenstadt e.V. – nachfolgend „Veranstalter“ genannt – in Bezug auf die Bestellung von Eintrittskarten sowie den Besuch der Veranstaltung. Mit Erwerb der Eintrittskarte bzw. mit dem Besuch der Veranstaltung werden diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

Vertragspartner der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind der Veranstalter und der Kartenkäufer bzw. der Veranstaltungsbesucher. Der Veranstalter behält sich vor, Dritte mit der Vermittlung der Eintrittskarten zu beauftragen. In diesem Fall haben die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vermittlers Gültigkeit.

Die Angebote des Veranstalters in Internet, Prospekten, Anzeigen, Programmheften und sonstigen Publikationen stellen eine unverbindliche Aufforderung dar, Eintrittskarten zu bestellen oder zu erwerben. Durch die Bestellung/Erwerb gibt der Kunde/Besucher ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Veranstalter ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 14 Tagen durch Zusendung einer Bestätigung bzw. durch Zusendung der bestellten Eintrittskarten anzunehmen. Nach Fristablauf ohne Reaktion gilt das Angebot als abgelehnt. Ansprüche des Kunden/Besuchers entstehen dadurch nicht.

Eintrittskarten können persönlich in der Tourist-Info, Marktplatz 1, 63500 Seligenstadt, Telefon: 06182/87-177, FAX: 06182/87-170 sowie gegen Vorkasse per E-Mail unter sommer@seligenphil.de und im Internet unter www.seligenphil.de bestellt werden. Kartenbestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet.

Bei den angegebenen Preisen erfolgt kein Ausweis der Umsatzsteuer.

Die Zahlung des Kartenpreises bei persönlichem Kauf erfolgt Zug um Zug. Auf Wunsch können bestellte Karten gegen eine Bearbeitungs- und Versandgebühr in Höhe von 1,50 EUR zugesandt werden. Der Versand erfolgt nur gegen Vorkasse und erfolgt auf Risiko des Bestellers. Die Haftung des Veranstalters erstreckt sich nur auf den Haftungsumfang der Deutschen Post AG für die jeweilige Versendungsform. Der Kunde/Besucher hat die ihm gelieferten Eintrittskarten unmittelbar nach Erhalt auf Übereinstimmung mit seiner Bestellung zu vergleichen und eine eventuelle Falschlieferung unverzüglich nach Erhalt der Karten schriftlich gegenüber dem Veranstalter anzuzeigen.

Bestellte Karten können bis zu einer Stunde vor Aufführung an der Abendkasse abgeholt werden. Bis dahin nicht abgeholte Karten werden an der Abendkasse verkauft. Werden bestellte Karten nicht abgeholt und können nicht mehr verkauft werden, werden diese dem Besteller in Rechnung gestellt.

Für erworbene Eintrittskarten besteht grundsätzlich kein Widerrufs-, Rückgabe- oder Umtauschrecht. Das gilt auch für Bestellungen per Internet, da gemäß § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB die Vorschriften über Fernabsatzgeschäfte auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich terminierter Freizeitveranstaltungen keine Anwendung finden. Jede Bestellung von Eintrittskarten ist damit unmittelbar nach Bestätigung oder Zusendung der bestellten Eintrittskarten bindend und verpflichtet zur Abnahme und Zahlung.

Bei Abbruch einer Aufführung ist die Rückgabe der Eintrittskarten nicht möglich, eine Aufführung gilt bereits bei Anspielung als aufgeführt. Der Kunde/Besucher hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises und keinen Anspruch auf Umtausch der Karten für eine andere Aufführung. Eine hierfür besonders festgesetzte Ersatzaufführung wird nicht stattfinden. Der Kunde/Besucher geht das Risiko ein, bei Absage der Aufführungen durch die Wetterbedingungen seinen Anspruch aus der Eintrittskarte zu verlieren.

Bei Verlust von Eintrittskarten besteht kein Erstattungsanspruch.

Der Besuch der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Schadensersatzansprüche jedweder Art sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handeln. Wird eine wesentliche Vertragspflicht fahrlässig verletzt, so ist die Haftung des Veranstalters beschränkt.

Für verlorengegangene oder gestohlene Sachen besteht keine Haftung.

Der Veranstalter bearbeitet personenbezogene Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten werden vom Veranstalter in dem für die Begründung, Ausgestaltung und Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatischen Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt. Der Veranstalter ist berechtigt, diese Daten an von ihm mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragten Dritten zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, um den geschlossenen Vertrag erfüllen zu können.

Einlass in den Veranstaltungsbereich ist 45 Minuten vor Aufführungsbeginn. Nach Beginn der Aufführung können Besucher mit Rücksicht auf die Ausführenden und andere Besucher erst in einer geeigneten Pause eingelassen werden.

Mit der Eintrittskarte erwirbt der Zuschauer einen Platz im Veranstaltungsbereich. Es gilt freie Platzwahl, den Platzanweisern ist jedoch Folge zu leisten. Anspruch auf einen bestimmten Platz oder mehrere zusammenhängende Plätze besteht nicht. Im Sinn eines Picknick-Konzertes bringt der Zuschauer eine eigene Decke, Hocker oder andere Sitzgelegenheiten selbst mit. Der Veranstalter stellt eine begrenzte Zahl Sitzbänke zur Verfügung.

Die Anzahl der Rollstuhlfahrerplätze ist beschränkt. Die Anmeldung muss bei der Kartenbestellung in der Tourist-Info in Seligenstadt oder per E-Mail unter sommer@seligenphil.de oder im Internet unter www.seligenphil.de erfolgen.

Das Mitbringen von Tieren ist untersagt.

Der Veranstalter behält sich vor, die angekündigte Besetzung der Ausführenden kurzfristig zu ändern. Die Änderungen begründen keinen Anspruch auf Erstattung des Kaufpreises.

Jeder Besucher der Veranstaltung gibt seine unwiderrufliche Zustimmung für eine unentgeltliche Verwendung seines Bildes und seiner Stimme für Fotografien und sonstigen Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die vom Veranstalter oder deren Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt und mit Medien verbreitet werden.

Die Benutzung von Mobiltelefonen während der Veranstaltung ist untersagt. Bild-, Video- und Tonaufzeichnungen sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Seligenstadt am Main. Im Falle von Streitigkeiten ist der Gerichtsstand Seligenstadt am Main. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Der Veranstalter behält sich vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ergänzen und zu ändern. Die aktuell gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden auf der Website www.seligenphil.de und den Vorverkaufstellen Tourist-Info, Bücherwurm, Der Buchladen sowie den Internet-Vorverkaufstellen bekanntgegeben und können dort eingesehen werden.

Sollten einzelne Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle einer nichteinbezogenen oder unwirksamen Vorschrift tritt in diesem Falle die einschlägige gesetzliche Regelung.

Seligenstadt am Main, den 1. Juni 2017
Förderer der Kammerphilharmonie Seligenstadt e.V.