Lade Veranstaltungen

Großes Mendelssohn-Konzert: 5. Sinfonie (d-moll op.107, ‚Reformationssinfonie‘), 2. Sinfonie (B-Dur op.52: ‚Lobgesang‘). Soprane: Anna Nesyba und Manuela Vieira, Tenor: Christian Rathgeber, Leitung: Cindy Rinck. Karten sind im Vorverkauf beim Veranstalter erhältlich.

Felix Mendelssohn Bartholdys „Reformations-Symphonie“ verdankt ihre Entstehung dem Jahrestag der Formulierung der Confessio augustana von 1530. Eine Aufführung im Jubiläumsjahr 1830 kam jedoch aufgrund der Unruhen nach der französischen Juli-Revolution nicht zustande. Der stärkste thematische Bezug findet sich im Finalsatz, wo der Choral „Ein feste Burg ist unser Gott“ zitiert und auf vielfältigste Weise verarbeitet wird. Mendelssohn bezeichnete seine 2. Sinfonie für Orchester, Chor und Vokalsolisten als „Sinfonie-Kantate“. Das Werk trägt den Untertitel „Lobgesang“. Die Uraufführung war ein beachtlicher Erfolg, und das Stück wurde zu einem der meistaufgeführten Werke Mendelssohns zu seinen Lebzeiten. (Quelle: Veranstalter)